Ein mittelgroßer Stein…

…ist mir heute morgen vom Herzen gefallen, als ich heute morgen aufgestanden bin und beim ersten Emailcheck eine Email aus Südkorea gesehen habe und meine Nummer für das Visum bekommen habe.

Falls ihr euch noch erinnern könnt, ist das die Nummer, die VW in Korea vom Ministerium bekommen hat, nachdem sie begründet haben, dass sie eine Ausländerin beschäftigen wollen. Diese Nummer war für meinen Visumsantrag enorm wichtig.

Aus diesem Grund war mein Tag heute voll von hektischen Aktivitäten (ich meine damit noch mehr als mein normales tägliches Chaos ;-)). Nachdem ich morgens sämtliche Unterlagen zusammengekramt hatte (irgendwie hatten die sich schon wieder in der halben Wohnung verteilt, keine Ahnung wie das passiert ist…) und zur Arbeit gefahren bin, rief ich dann auch im Laufe des Tages noch einmal in Südkorea an (@ Rüdiger: vielen lieben Dank für die Nummern, Shulhee Lee ist auch telefonisch sehr nett), um die letzten Informationen zusammenzukriegen, füllte das Formular für den Visa-Antrag gefühlte 5 Mal aus und schwang mich um 14 Uhr dann auch gleich wieder ins Auto auf dem Weg nach Bonn zur Südkoreanischen Botschaft.

Nach insgesamt mehr als 4 Stunden Autofahrt heute durch den Berufsverkehr von Köln, Oberhausen, Duisburg und Bonn kann ich sagen, die Hektik heute hat sich gelohnt:

alle Unterlagen sind vollständig (zur Info, ich brauchte den komplett ausgefüllten Visumsantrag samt der Nummer, den Reisepass, den Praktikumsvertrag, die Überweisungsbestätigung über die Visagebühr, ein Passfoto, 3,50€ in Briefmarken für die Rücksendung des Reisepasses und die Flugbestätigung), die Ansprechpartner waren sehr nett und am Ende haben sie nach ein wenig Betteln auch versprochen, dass ich rechtzeitig bis zu meinem Flug am 28. das Visum in den Händen halten werde.

*YEAH!!!*

Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass auch die Deutsche Post bei der ganzen Sache mitspielt.

————————————————————————————————————————-

Des Weiteren bleibt noch zu berichten, dass heute die Girokarte und die Visa-Karte mit der Post gekommen sind, jetzt fehlen noch die PIN-Nummern und die Unterlagen fürs Online-Banking.

Morgen kommt die nächste Hürde was die Geldüberweisungen in Südkoreanischen Won angeht. Auf in den Kampf gegen die Deutsche Bank 😉

Advertisements

7 Kommentare zu “Ein mittelgroßer Stein…

  1. Na siehst du, wird doch noch alles gut 🙂 Ich habe übrigens das Gefühl, dass du deutlich organisierter bist als ich es vorm Abflug war, ich bin da eher so hingestolpert 😀

    Gefällt mir

  2. mannomann, ick könnt dir knutschen, meine süße, du machst das ganz großartig! mein indisches visum wollten sie mir zuerst gar nicht anerkennen am flughafen, weil ich ja kein rückflugticket hatte, aber da hab ich dann auch große, große augen gemacht und es hat irgendwie geklappt…
    ich drück dir alle daumen ganz fest, dass es weiter so gut läuft!! : )

    Gefällt mir

Leave a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s